Wie du Schönheit in der Imperfektion finden kannst – die etwas andere MONDAY MOTIVATION

Ich (Ina) befinde mich zurzeit mitten im Umzug & das ist Stress pur! Es fehlen viele Dinge, Deko und und und. Gerade wenn mir Instagram die top gestyltesten Innendesign-Bilder zeigt, merke ich: So richtig rund, vollkommen, perfekt ist es bei mir noch lange nicht und wird es wahrscheinlich nie.

Ob mit deiner Wohnung, im Job oder in deinem aktuellen Lebensabschnitt – vielleicht geht es dir auch gerade so, dass du dich noch nicht richtig angekommen fühlst? Als wäre das Leben anderer makellos und nur deins ist einfach nicht so perfekt?

Dann lass mich dir heute Trost geben durch Wabi Sabi. Die Idee dahinter, die ich so liebe & die tief mit der japanischen Kultur verwoben ist, lautet: Finding beauty in imperfection.
Wabi Sabi drückt – sehr vereinfacht (!) – ein Konzept der Wahrnehmung von Schönheit aus, ist aber auch eine Lebenshaltung, wonach man im Unperfekten & Unvollkommenen erst die wahre, schlichte Schönheit der Dinge findet.

Schönheit ist demnach nicht nur das, was für alle offensichtlich ist oder was in der Zukunft erreicht werden soll. Stattdessen geht es bei Wabi Sabi darum, verborgene, rohe Schönheit im gegenwärtigen, schlichten Moment anzuerkennen. Gerade dass die Dinge unvollkommen, fehlerhaft, zerbrochen, veraltet und nicht ewig sind, gibt ihnen erst ihre einzigartige Schönheit!

Wabi Sabi hat mir auf jeden Fall geholfen, meine neue Wohnung und andere nicht perfekte Dinge in meinem Leben zu akzeptieren. Vielleicht brauch ich gar nicht die neusten, tollsten Sachen. Vielleicht ist meine Wohnung & mein Leben auch schon so, wie es ist, schön & gut. Und vielleicht musst auch du nicht drauf warten, bis „alles perfekt“ ist, sondern kannst schon jetzt die besondere Einzigartigkeit deines Lebens & etwas Schönes darin erkennen. Genieß mit Wabi Sabi jeden noch so „unperfekten“ Moment.

Eure Ina von Minna Kollektiv

Speichert euch unseren Post ab & unterstützt uns!

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.