Ohayo, minasan

Momentan bin ich so vernarrt in diesen Anime, dass ich mir gleich die ersten beiden Manga Bände zugelegt habe. Die erste Staffel ist schon durch und die zweite habe ich gerade angefangen.

In der unserer Story habe ich vor paar Tagen einen kleinen Ausschnitt aus der ersten Staffel mit euch geteilt. Ich liebe einfach diese Tiefgründigkeit in Animes/Mangas – ach, es ist einfach so herrlich und beflügelt das Herz. Wer kennt das nicht?

Welche Stelle in welchem Anime hat dich denn am meisten berührt?

Ich persönlich hatte sehr, sehr viele. Aber als bei One Piece etwas mit der Flying Lamb passiert ist, kullerten die Tränchen nur so aus mir heraus. (Falls einige Personen den Anime nicht gesehen haben, spoiler ich mal lieber nicht, um was es ging.) Allgemein war bisher One Piece der krasseste Anime, der mich zutiefst berührt hat.

Aber jetzt wieder zurück zu Fruits Basket: Es ist ein total tiefgründiger, sehr humorvoller und wunderschöner Anime! Man hat nicht nur diese tollen tiefgründigen Szenen, sondern auch sehr viel zum Lachen.

Wir von Minna Kollektiv tragen einen besonderen Leitspruch in unseren Herzen:
„I’ve learned so much from the people who never existed!“

In diesem Sinne wünsche ich euch viel Freude beim Schauen oder Manga lesen!

Eure Sarah-Jane von Minna Kollektiv

Supporte uns – like, kommentiere, teile oder speichere den Beitrag!

#minnakollektiv #otaku #mangalove #anime #manga #fruitsbasket #romance

Angesichts meiner unendlich langen „to read“-Liste ist es nicht sehr schlau, aber ich kann nicht anders: Ich lese immer gerne meine Lieblingsmanga (und -bücher) – Never Ending Lovestory, was soll ich sagen.

Da ich also eine absolute Wiederholungstäterin bin, fällt mir die heutige #lostinjunechallenge ziemlich schwer. Ich lese alle meine Manga doppelt/dreifach/hunderfach.. Die Qual der Wahl fiel letztlich auf diese zwei Manga, die zu meinen Lieblingen zählt und mir immer ein wohliges Herzensgefühl geben (weshalb „Death Note“, „X“ oder „Gute Nacht Punpun“ dieses Mal aus dem Rennen sind)

1. „Kimi ni todoke – Nah bei dir“. Einer meiner Herzens-Manga, der mir mit seiner reinen, ruhigen, sanften, aber dennoch so lustigen und warmherzigen Art immer wieder Freude bereitet und mich motiviert, jeden Tag etwas Gutes zu tun (danke Sawako).

2. „Mars“ – dieser Manga, benannt nach dem römischen Kriegsgott, ist alles andere als ruhig oder sanft. Ein eher „erwachsener“ Shojo-Manga, der auch seinen Charakteren einiges abverlangt und daher viel Charaktertiefe bietet. Aber gerade das verleiht ihm seine Schönheit und Stärke. Neben dem feinlinigen Artwork.

Und wie ist es mit euch? Sind Sie auch Wiederholungstäter? Was ist deine Lieblingswiederholung? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Euer Ina von Minna Kollektiv

Speichern Sie unseren Beitrag und unterstützen Sie uns!

MANGA REVIEW

„Tod und Leben liegen in der Macht der Zunge.“

„Der gute Mann bringt das Gute aus dem guten Schatz seines Herzens heraus, und der böse Mann bringt das Böse aus dem Bösen heraus; denn sein Mund spricht aus der Fülle des Herzens.“

Es scheint, dass Yuu Watase diese Passagen im Sinn hatte, als sie „Alice 19th“ kreierte, denn hier dreht sich alles um die Macht der Worte.

Die 15-jährige Alice ist schüchtern, ruhig und gibt nicht viel von ihren Gedanken & Gefühlen preis. Doch als ihre Schwester Mayura mit Kyo zusammenkommt, in die Alice schon lange heimlich verliebt ist, kommt es zum Streit. Mayura wird von den sog. „Malamu“, zerstörerischen Worten, eingenommen, die sie langsam von innen zu zerfressen drohen. Wie gut, dass ein weißes Kaninchen bei Alice auftaucht (Alice aus dem Wunderland wird sie sicherlich grüßen) & sie in die geheimnisvollen Kräfte der runenartigen sog. Lotis-Symbole einführt. Denn Alice & Kyo sollen die lang verheißenen Lotis-Meister sein, die die Macht der Malamu besiegen & so auch Mayura retten könnten. Es beginnt ein Kampf gegen die Malamu & die (eigene) Finsternis. Können sie Mayura und einander retten?

Kann den Manga nur jedem ans legen. Wie oft verletzen wir andere mit unbedachten Worten? Wie oft wurden wir selbst durch fremde/eigene Worte verletzt? Im Manga spielt sich ein großer Teil im sog. Innenherz der Personen ab. Darin zeigt sich ihr wahrer, oft düsterer Herzenszustand & welche Worte dazu geführt haben. „Alice 19th“ hat mich dazu ermutigt, achtsamer mit Worten umzugehen & anderen mehr Wertschätzendes zuzusprechen. Denn man weiß nie, was jemand in seinem Innenherz mit sich trägt.

Eure Ina von Minna Kollektiv

Speichert euch unseren Post ab und supportet uns!

 

Ohayo, minasan!

An unserem Teamabend vor ein paar Wochen hatten wir den Wunsch auf dem Herzen, dass es mega cool wäre, wenn die wundervollste Liebesgeschichte auf dieser Welt als Manga rauskommen würde: nämlich die Liebesgeschichte zwischen Gott & den Menschen.

@danielainori hat uns daraufhin erzählt, dass solch ein Manga schon existiert – er ist bekannt als „Manga Messias“. Das Ende vom Lied war, dass fast jeder sich diesen Manga bestellt hat. Ich muss wirklich sagen, dass ich, als ich ihn las, einfach nur fasziniert und begeistert war!

Ich habe schon immer Anime geliebt, habe aber bisher noch keinen Manga gelesen – „Manga Messia“ war bisher mein erster Manga.

Da ich meine persönliche Beziehung zu Gott vor fast sechs Jahren begonnen habe, dachte ich immer, dass Animes, Mangas und alles, was dazu gehört, in der christlichen Szene verpönt sei. Also habe ich es größtenteils gelassen, Animes zu schauen und Mangas zu lesen. Dennoch war die Liebe immer noch da & ich habe ab und zu meine Serien geschaut.

Als ich dann vor ca. einem halben Jahr Danielas Instagram-Seite @ewiglichtkind sah und darauf herum geschnüffelt habe , entdeckte ich das Highlight „Otaku“. So begann alles – und heute sind wir hier als Minna Kollektiv. (Das ist eine ganz eigene Geschichte, zu der wir eines Tages auch mal ausführlicher darauf zurück kommen.) Aber worum es eigentlich geht, ist dieser tolle „Manga Messias“  – die größte Liebesgeschichte, die auf dieser Erde je passiert ist und für immer bleiben wird.

Viele kenne Jesus oder haben von ihm gehört, deshalb werde ich keine Rezension über dieses Buch machen. ☺️ Falls ihr Interesse daran habt und ihr Animes & Mangas liebt, möchte ich euch herzlich einladen, diesen Manga zu lesen.

Eure Sarah-Jane ✌🏻🤍
(btw ich hoffe eines Tages kommt dieser koreanische fingerheart Emoji raus 🥺😅)

💾 Speichere dir unseren Post ab!
So verlierst du keine guten Posts mehr und du unterstützt uns

Ohayo minasan!

Ich habe mir am Wochenende endlich mal wieder die Zeit genommen, um Mangas zu lesen – angefangen habe ich bei My Hero Academia.

Im vierten Kapitel hat Izuku Midoriya, ein junger Schüler, gerade seine Aufnahmeprüfungen an der U.A. Hero Academy hinter sich und wartet nun auf das Ergebnis, ob er nun an dieser berühmt berüchtigten Schule das Heldendasein lernen darf, die viele angesehene und berühmte Helden seiner Zeit hervorgebracht hat.

Durch die Post erhält Izuku eine Videobotschaft, in der sein Mentor All Might ihm mitteilt, wie sein Ergebnis lautet. Dabei hat All Might ein Satz gesagt, der mir schon die ganze Zeit im Kopf umherschwirrt:

„Mehr noch als deine Macke [Superkraft], die du nun besitzt, ist es dein Handeln, das die Menschen bewegt!“*

Dann hab ich mir selbst die Fragen gestellt:

„Wie will ich handeln, dass ich anderen im Gedächtnis bleiben darf? Was ist meine Motivation dabei? Was will ich tun um das zu erreichen?“

In dem Moment kam mir ein Vers aus der Bibel ins Gedächtnis:

„Mein Sohn, vertraue dich mir an und nimm dir mein Leben zum Vorbild!“ – Sprüche 23,26

Es ist so wichtig, gute Vorbilder zu haben. Und anhand des Satzes von My Hero Academy wurde mir das nochmals bewusst. Wir dürfen uns an Gott ein Beispiel nehmen – ER ist unser gutes Vorbild!

Fazit ist, ich möchte für mich die richtigen Vorbilder haben und durch mein Handeln für andere zum Vorbild werden.

Eure Steffi von Minna Kollektiv 🕊

💾 Speichere dir unseren Post ab!
So verlierst du keine guten Posts mehr und du unterstützt uns

*Zitat aus My Hero Academia Vol. 1 Izuku Midoriya – Origin, Orginal aus dem Japanischen von Kohei Horikoshi, 2016 im Carlsen Verlag Hamburg erschienen⠀

Konbanwa minasan! Heute erzählt Ina, was sie 2020 alles mitnehmen konnte.

Top-Learnings von Ina:

Ich konnte 2020 viel von Attack on Titan lernen:

  1. Menschen beten verschiedene Dinge (un)bewusst an. Jeder ist ein Sklave von etwas (Quote: Kenny). Doch als Sklave dieser Dinge erhält man keine wahre Freiheit oder Frieden (vgl. Eren). Deshalb will ich umso dankbarer sein, dass ich durch Gott wirklich frei und friedlich sein kann.
  2. Staffel 4 von AoT zeigt sehr gut, was das Erschaffen von Feindesbildern aus Menschen macht, vgl. Eldians vs. Marleyans. Doch wenn man einander kennenlernt und miteinander redet, merkt man, dass man im Kern gleich ist. So will ich auch offener im Streit auf mein Gegenüber zugehen.

Was konntet ihr dieses Jahr lernen? Was habt ihr euch für 2021 vorgenommen?

Konbanwa, minasan! Heute geht unsere #bestof-Serie weiter. Thema heute: Lieblings-Songs 2020.

DANIELA:

  • TOP – Stray Kids (Opening-Song von „Tower of God“ … so erklärt sich, wie Daniela zu K-Pop kam 😂)
  • Touch off – UVERworld („The Promised Neverland“)
  • Barricades – Hiroyuki Sawano #fangirl 😍 („Attack on Titan“)

 

SARAH:

  • Akano
  • Is there still anything that love can do („Weathering with you“)
  • RADWIMPS

 

STEFFI:

  •  Innocent Sorrow – Abingdon Boys School („D.Gray-man“)
  •  T:T – Hiroyuki Sawano („Attack on Titan“)
  •  PAiNT it BLACK – BiSH („Black Clover“)

YULINA:

  •  Lost in Paradise – Ali feat. Aklo („Jujutsu Kaisen“)
  • Grand Escape – Radwimps („Weathering with you“)
  • Better – TWICE

INA:

  • die Attack on Titans Intros 😂 (Shinzou wo sasageyo ❤️)
  • Kamado Tanjirou no Uta

 

Wir suchen noch gute Lieder für unsere Playlists: Welche habt ihr dieses Jahr gefeiert? 😍