Beiträge

Was stärkt euer Herz? Im Allgemeinen bzw. im Anime-/Manga-/Gaming-Bereich?

Ich muss sagen, es gibt einiges, was mein Herz stärkt, aber eins hat mich besonders aufgebaut in den letzten Monaten und zwar der Anime Carol & Tuesday!

Aber kommen wir zu dem, was mein Herz darin gestärkt – nicht nur, dass die Musik mich zutiefst berührt hat, nein, sondern die Art und Weise, wie dieser Anime/Manga aufgebaut ist in den Bereichen Freundschaft, Familie, Musik, Freiheit und Gesellschaft/Politik. Musik spielt eine sehr große Rolle, politische Meinungen wurden darin auch geteilt, vor allem auch im Rap! Es ist ein sehr, sehr tiefgründiger Anime meines Erachtens und ich musste an sehr vielen Stellen weinen, da ich persönlich vieles mit unserer Welt vergleichen konnte.

Musik gibt Kraft, Musik gibt Hoffnung, Musik lebt. 🎶 Ich denke, den meisten ergeht es so, wenn sie traurig sind und traurige Lieder hören oder Lieder mit den passenden Texten, es tröstet, ermutigt und baut uns auf! Genauso wenn es uns gut geht, wir hören dann eher fetzige Lieder, aber natürlich kann man auch deepere Songs hören auch wenn es einem gut geht. 😅 Ich denke, ihr wisst was ich meine. 🙃

Fazit: Musik trägt durch! Erfüllt unser Herz, ohne Musik wäre diese Welt nicht so farbenfroh 😊 Und Carol & Tuesday tragen mit ihrer Musik , der Story dazu bei einem das Herz zu beflügeln. Ich persönlich fand den Anime wunderschön und es hat mein Herz berührt & gestärkt. Der Manga ist wunderschön gezeichnet, nur was mir hier fehlt ist die Musik, die im Anime natürlich anders rüber kommt (ist ja klar 😜)

➡️ Überzeugt euch selbst – auf Netflix könnt ihr euch Carol & Tuesday gönnen und mit zwei Staffeln (24 Folgen) ist der Anime auch schon beendet ☺️

Habt alle einen wunderschönen Tag 🌷🌿

Eure Sarah-Jane von Minna Kollektiv

Welche Manga-Mum mögt ihr sehr? 🤗

Heute geht’s weiter mit unserer #mangamaichallenge. 🥳 Passend zum Muttertag beschäftigen wir uns heute mit unserer Lieblings-Manga-Mum. ☺️ Mir fiel die Auswahl tatsächlich anfangs sehr schwer, weil mir gar kein Manga einfiel, in dem eine coole Mum auftaucht. (Oder überhaupt eine Mum. 😅)

Aber dann hielt ich My Hero Academia in meinen Händen und ich dachte: „Es könnte nicht besser passen!“ 😍 Die Mutter (Inko Midoriya) von Izuku erinnert mich sehr an meine eigene Mum: ultra fürsorglich und supportive, aber manchmal übertreibt sie es meines Erachtens ein wenig mit den Sorgen. 😅

Nichtsdestotrotz liebe ich die Mutterfigur sehr, weil sie so sehr mit ihrem Sohn mitfiebert, ihn unterstützt, feiert und hinter ihm steht (siehe Bilder unten). 🥰

Eure Daniela von Minna Kollektiv

FRUST-SHOPPING – darunter könnte man meine aktuellen Manga-Neuankömmlinge verbuchen. Aber ich hatt’s auch echt bitter nötig.

Endlich mal wieder in mich selbst investieren. In ein Hobby investieren, das meiner Seele gut tut. In Ruhe investieren.

Psychisch geht’s mir derzeit leider ziemlich bescheiden. Aber ich merke, wie gut es mir tut, mich durch das Lesen in Geschichten zu flüchten. Meinem Kopf keine Möglichkeit zu geben, sich von negativen Gedanken ertränken zu lassen, sondern in andere Welten einzutauchen.

Das schätze ich am Lesen aktuell wieder sehr!

Auf dem Bild seht ihr folgende Mangas:

  • My Hero Academia, Band 30, Carlsen Manga (okay, nicht gekauft, sondern ein Geschenk von meiner lieben Stefanie ♥︎)
  • Tokyo Revengers, Band 1, Carlsen Manga
  • SHY, Bände 5–7, Kazé
  • Spring, Love and You, Bände 4–5, Tokyopop
  • Saint Young Men, Band 1, Egmont Manga

COMMUNITY-FRAGE:

Helfen euch Mangas auch so sehr, wenn’s euch schlecht geht? ☺️

Eure Daniela von Minna Kollektiv